St. Georg

St. Georg ist ein Stadtteil im Bezirk Hamburg-Mitte. Mit ca. 10.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, davon die Hälfte mit ausländischer Nationalität, ist der Stadtteil vielfältig, lebendig und ständig im Aufbau und Wandel. Es grenzt an der Außenalster, Berliner Tor bis hin zum Hauptbahnhof.

Schlüsselprojekte

Erweiterung des Lohmühlenparks

„St. Georg hat ein Defizit an gut nutzbaren Grünflächen“, sagt Bezirksamtsleiter Andy Grote (SPD). Um hier Abhilfe zu schaffen soll der Lohmühlenpark als Grünzug zwischen Berliner Tor und Steindamm entwickelt werden. Das Herzstück der Parkanlage stellt der 11.700 Quadratmeter große Bereich um die Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) dar, deren Campus in den Park integriert werden soll. Ab 2014 soll mit den Arbeiten an der Parkanlage hier begonnen werden. Die Bereiche Steindamm und Berliner Tor werden frühestens ab 2015 ausgebaut. Insgesamt kostet der Bau des gesamten Grünzuges voraussichtlich rund 5 Millionen Euro. Die HAW beteiligt sich mit 500.000 Euro an dem Projekt rund um den Campus. Für den Bau wurde bereits vor Monaten die Straße Berliner Tor gesperrt. Die Sperrung soll dauerhaft bestehen bleiben. Die dadurch entstandenen Verkehrsprobleme sollen schnellstmöglich gelöst werden. Während die Finanzierung des zentralen Parkabschnittes vorhanden ist, fehlen für die weiteren Bereiche noch verbindliche Zusagen. Der Bezirk geht jedoch davon aus, dass die erforderlichen Mittel bis 2015 beschafft werden können.

Das neue „Schorsch” kommt! Integrations- und Familienzentrum (IFZ)

Das marode und abgängige Gebäude des Haus der Jugend „Schorsch“ soll hierfür durch einen Neubau ersetzt werden. Herzstück ist das neue Integrations- und Familienzentrum. Die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration hat mehr als 2.5 Mio € bereitgestellt, eingeworbene RISE-Mittel (Gelder aus dem Rahmenprogramm integrative Stadtteilentwicklung) in Höhe von 1.5 Mio €, die Kirche mit 500.000 € und die Lawaetzstiftung haben bis zu einer verbleibenden Lücke von 160.000,00 € die Finanzierung auf die Beine gestellt.
„Für uns als Sozialdemokraten ist es selbstverständlich für dieses Schlüsselprojekt im Entwicklungsraum St. Georg-Mitte die fehlenden 160.000 € bereit zu stellen. Das „Schorsch“ hat eine wichtige Funktion im Stadtteil, so dass wir alles daran gesetzt haben, dass hier mit dem neuen Konzept auch diese wertvolle Arbeit fortgesetzt wird“, so Michael Ranft, SPD-Abgeordneter aus St. Georg.

Kerstin Gröhn, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende: „Dass zum Ende der aktiven Förderphase jetzt alle drei Schlüsselprojekte – mit einem Gesamtvolumen von über 15 Mio € – umgesetzt werden, ist ein riesiger Erfolg und einem großen Kraftakt aller Beteiligten zu verdanken. St. Georg hat immer eine besondere Stellung im Bezirk eingenommen trotz aller Herausforderungen in den anderen knapp 20 Fördergebieten.“Die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte wird am 21.11.2013 auf Initiative der Sozialdemokraten über 160.000,00 € beraten, die die Finanzierungslücke für das neue Integrations- und Familienzentrum schließen sollen. Das Geld soll aus dem Förderfonds Bezirke genommen werden.

 

 

Quellen:

http://hh-mittendrin.de/2013/11/das-sind-st-georgs-schlusselprojekte/

http://www.spdfraktion-hamburg-mitte.de/aktuelles/stgeorg-das-neue-schorsch-kommt-ein-integrations-und-familienzentrum-fuer-den-stadtteil-erste-azubiwohnungen-in-mitte/

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>